Fortbildungen 2017

Ausschreibung Fortbildung „Lebendige Gruppenarbeit“

23. bis 24. März 2017 oder 25. bis 26. März 2017

2 × 1,5-tägige Fortbildungseinheiten, Theresa Keidel, Haus St. Klara, Zell bei Würzburg

Lebendiges Lernen und gemeinsames Arbeiten in der Selbsthilfe gelingt besser, wenn wir kreative Methoden zur Problembewältigung einsetzen und uns mithilfe von Auflockerungs- und Entspannungsübungen arbeitsfähig halten können. Hier bietet die Fortbildung einen bunten Strauß von Ideen, Geschichten, Texten und Übungen an, die mit wenig Vorbereitung jedes Gruppentreffen bereichern können. Der Erfahrungsaustausch untereinander und aktuelle Themen finden neben dem gemeinsamen Ausprobieren von lebendigen Gruppenmethoden ebenfalls ihren Platz.

Es findet im schön renovierten Tagungshaus St. Klara in klösterlicher Atmosphäre in der Nähe von Würzburg statt. Die Unterbringung erfolgt in Einzelzimmern, auf Wunsch in Doppelzimmern.

Diese Fortbildung richtet sich an engagierte Personen aus Selbsthilfegruppen und Mitarbeiter/innen in Selbsthilfekontaktstellen, die ihr methodisches Handwerkszeug für die Gruppenarbeit erweitern wollen.
Das Seminar bietet besonders erprobte Methoden (eine Best-off Auswahl) und ist deshalb besonders für neue Aktive in Selbsthilfegruppen oder Selbsthilfekontaktstellen geeignet!

Eine ausführliche Dokumentation wird den Teilnehmer/innen nach der Fortbildung zur Verfügung gestellt. Bequeme Kleidung bitte mitbringen.

Unter Leitung von Theresa Keidel, Diplom-Sozialpädagogin, Coach und Entspannungspädagogin, Geschäftsführerin SeKo Bayern

Max. TN-Zahl 16

Seminar 1
23.3. 13.30-18.00 Uhr (Ankommen und Kaffee ab 13 Uhr)
24.3. 09.00-12.30 Uhr und 14.00-16.30 Uhr

Seminar 2
25.3. 13.30-18.00 Uhr (Ankommen und Kaffee ab 13 Uhr)
26.3. 09.00-12.30 Uhr und 14.00-16.30 Uhr

Kosten: 205,00 €
(Fortbildungskosten: 90 €, Übernachtung, Verpflegung und sonstige Tagungskosten: 115 €)

Anmeldung möglich ab 16. Januar 2017

Die Gruppen-Inventur – ein neues Angebot für Selbsthilfegruppen!

Anmeldung ab 15.12.2016 formlos per Email an selbsthilfe@seko-bayern.de möglich.

Ähnlich wie bei der Jahresinventur einer Firma ermöglicht das neue Angebot „Gruppeninventur“ von SeKo Bayern e.V. gemeinsam darüber nachzudenken, wie die Selbsthilfegruppe aktuell da steht, was besonders gut läuft und in welchen Bereichen es vielleicht Änderungsbedarf gibt.
Unter Moderation eines/r erfahrenen Selbsthilfeberaters/in können sich die Mitglieder einer Selbsthilfegruppe an einem drei-vierstündigen Treffen in einer anderen bayerischen Stadt austauschen. So können gemeinsam neue Ideen für die Inhalte, die Struktur und die Aufgabenverteilung entwickelt werden.
Weg vom Alltag bietet die gemeinsame Fahrt in eine andere Stadt außerdem die Möglichkeit informelle Kontakte zu festigen und im Anschluss an die Gruppeninventur ein Treffen mit einer anderen Selbsthilfegruppe zu organisieren oder ganz einfach gemeinsam die Stadt zu besichtigen. Im Jahr 2017 werden insgesamt 16 Termine in Mühldorf, Regensburg, München und Nürnberg angeboten. Interessierte Selbsthilfegruppen melden sich bei der Geschäftsstelle von SeKo Bayern für einen Termin an und können die Übernahme der Fahrtkosten bei ihrem Regionalen Runden Tisch beantragen.
Weitere Informationen: SeKo Bayern, Tel: 0931/20781641 Theresa Keidel

leiter