4. Dezember 2021

 

Metta-Meditation für dich und Andere

Gönne dir heute eine Metta-Mediation. 
Metta leitet sich aus einer alten indoeuropäischen Sprache ab für Mitra= Miteinander/-Freund und meint ein verbindendes Miteinander oder eine liebevolle Güte.
Du kannst die nachfolgenden Sätze mit langsamen Gehen oder mit einer Sitzmeditation verbinden und sie für dich vielfach wiederholen. 

„Möge es mir gut gehen.“
Möge ich gesund sein.
Möge ich sicher sein.
Möge ich friedlich und frei von Leid sein.“
 

Du kannst die Metta-Meditation (davor und danach) auch für andere sprechen:

"Möge es dir gut gehen. 
Mögest du gesund sein.
Mögest du sicher sein.
Mögest du friedlich und frei von Leid sein."



Sie durchläuft dabei verschiedende Stufen:

  1. Metta an eine geliebte Person senden.
  2. Metta an eine neutrale Person senden.
  3. Metta an eine ungeliebte Person senden.
  4. Metta an alle Wesen senden.


    Wir wünschen ein entspanntes Advents-Wochenende!
Am Donnerstag, 13.01.2022 geht es los mit dem Podcast!