Förderung

Selbsthilfegruppen werden in Bayern von verschiedener Seite finanziell unterstützt. Gruppen aus dem Gesundheitsbereich können in den Genuss von mehreren Fördermöglichkeiten kommen, soziale Selbsthilfegruppen werden dagegen nur an einigen Orten von förderwilligen Kommunen bezuschusst.

  • Förderung durch Krankenkassen

    Die gesetzlichen Krankenkassen fördern die Aktivitäten der gesundheitsbezogenen Selbsthilfe. 

    Im Jahr 2019 sind die Krankenkassen verpflichtet 1,16 Euro pro gesetzlich Versichertem pro Jahr für die drei Förderstränge der Selbsthilfe zur Verfügung zu stellen.

    weiterlesen
  • Förderung durch den Freistaat Bayern

    Der Freistaat Bayern fördert Selbsthilfegruppen aus dem Gesundheitsbereich. 

    So erhalten Selbsthilfegruppen von somatisch chronischen Erkrankungen und Behinderungen Zuschüsse in Höhe bis zu 400 Euro jährlich.

    Weiterlesen
  • Förderung durch Kommunen, Bezirke und Landkreise

    Selbsthilfegruppen erhalten zum Teil finanzielle Förderung oder Sachleistungen von einzelnen Kommunen in Bayern. Hier kommen auch Selbsthilfegruppen aus dem sozialen Bereich zum Zug. 

    Auch die Rentenversicherungsträger sowie einige Bezirke fördern Selbsthilfe aus dem Gesundheitsbereich zum Teil in sehr unterschiedlicher Höhe. 

    Weiterlesen
  • Förderung durch Spender und Sponsoren

    Um die Unabhängigkeit der Selbsthilfe zu wahren, ist es wichtig genau zu überlegen auf welche Partner*innen man sich einlässt. Die Stellungnahme unseres überregionalen Verbandes – der Deutschen Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen e.V. (DAG SHG e.V.) kann hier bei der Entscheidung hilfreich sein.

    Weiterlesen