Messestand beim Bayerischen Apothekertag in Bamberg am 4. Mai 2019

Selbsthilfe und Apotheken

Die Selbsthilfekoordination Bayern (SeKo Bayern) vernetzt, unterstützt und fördert die Idee der Selbsthilfe seit siebzehn Jahren auf vielfältige Weise.

33 Einrichtungen sind in allen Regionen in der Gruppengründung, -beratung, Vermittlung und bei öffentlichkeitswirksamen Aktionen Partner der Selbsthilfe.

Apotheken können für die Selbsthilfearbeit eine wichtige Drehscheiben- und Netzwerkfunktion haben. Haben wir Ihr Interesse geweckt?! Dann schauen Sie gerne am Stand von SeKo Bayern vorbei. Wir beantworten jede Frage rund um die Selbsthilfe.

Die Selbsthilfekoordination Bayern ist seit vielen Jahren mit einem Messestand und einem inhaltlichen Thema am Apothekertag beteiligt.

Workshop von SeKo Bayern auf dem Apothekertag am 4. Mai 2019 von 11:00 bis 12:15 Uhr

Selbsthilfekontaktstellen – unterstützende Netzwerke für ein besseres Leben in Bayern

33 selbsthilfeunterstützende Einrichtungen leisten in allen Regionen Bayerns Basisarbeit für die Selbsthilfe auf allen Gebieten. Wie und wo finde ich eine passende Selbsthilfegruppe? Welche Gruppen gibt es eigentlich? Wie kann ich eine Gruppe gründen? Was ist Selbsthilfe und was nicht?

Die Selbsthilfekoordination Bayern als Landeseinrichtung unterstützt die regionalen Tätigkeiten durch Lobbyarbeit und vielfältige Projekte.
Das Aufgabenfeld und die Netzwerkarbeit einer Selbsthilfekontaktstelle werden vorgestellt – Kooperationsmöglichkeiten mit der Selbsthilfe ebenfalls.

Input:
Alexander Schlote, Leiter des Selbsthilfebüros Bamberg
Irena Tezak, stv. Geschäftsführerin SeKo Bayern

Moderation:
Sonja Stipanitz, Patientenbeauftragte BAV

leiter