Dauerausstellung „DAS KANN SELBSTHILFE“ im Sozialreferat der Stadt Würzburg

Im Rahmen eines Projektes von SeKo Bayern und Aktivbüro der Stadt Würzburg wurde die Ausstellung DAS KANN SELBSTHILFE im vergangenen Jahr auf der Landesgartenschau Würzburg gezeigt. Ein Teil dieser Bilder wurde nun von Dr. Sergej Saizew, stv. Leiter der Landesvertretung des vdek Bayern an Sozialreferentin Dr. Hülya Düber für eine Dauerausstellung im sozialen Ämtergebäude übergeben.

In seinem Grußwort bezeichnete Dr. Saizew die Stadt Würzburg als Hauptstadt und Hochburg der Selbsthilfe in Bayern. Hier residieren die Selbsthilfekoordination Bayern und der Verein der Selbsthilfekontaktstellen. Über den hier angesiedelten Runden Tisch Unterfranken werden etwa 360 Selbsthilfegruppen gefördert. Das ist fast ein Sechstel aller bayerischen Selbsthilfegruppen.

Auf dem Foto sehen Sie von links: Theresa Keidel (Seko Bayern), Dr. Hülya Düber (Sozialreferentin der Stadt Würzburg), Dr. Sergej Saizew ( Verband der Ersatzkassen e. V.), Christian Holzinger (Aktivbüro). Foto: Christoph Weiß

leiter