Die Nutzung digitaler Möglichkeiten

 rechtliche Voraussetzungen und technische Möglichkeiten

Die Pandemie hat viel Verunsicherung gebracht, aber auch, was die Nutzung digitaler Möglichkeiten betrifft, einen großen Schub nach vorne. Den gilt es zu nutzen und die ersten Erfahrungen mit Videokonferenzen zu festigen.

In der 90minütigen Online-Veranstaltung sollen einerseits die technischen und organisatorischen Voraussetzungen von Videokonferenzen erörtert werden. Dargestellt wird z.B., welche Plattformen – ohne dezidierte Empfehlung – derzeit gebräuchlich sind und auf welchem Weg die Gruppe eine geeignete Plattform finden kann. Darüber hinaus werden Vorsichtsmaßnahmen (Achtung auf den Bildhintergrund!) und Benimmregeln (Mikro aus!) angesprochen.

Videokonferenzen sind außerdem immer Datenverarbeitung. Daher ist es für den Veranstalter erforderlich, sich der Einwilligung der Teilnehmer/Innen zu vergewissern. Wie geht das? Hierzu wird ein ausformulierter Vorschlag einer Einwilligungserklärung besprochen. 

Alle Infos zur Fortbildung auf einen Blick

WannDienstag, 05.10.2021
10.00 -12.00 Uhr oder 18.00 -20.00 Uhr
Anmeldungab Samstag, 18.09.2021 über Anmeldeformular möglich
ReferentinnenRenate Mitleger-Lehner, Rechtsanwältin und Vorstand SeKo Bayern e.V.
Florian Greß, Fachinformatiker Schwerpunkt Anwendungsentwicklung
Kostenkostenfrei, Finanzierung über Projektmittel
Technische VoraussetzungPC, Laptop oder Tablet mit aktuellem Firefox, Chrome oder Microsoft Edge Browser, Mikrofon und Webcam (Teilnahme auch ohne Webcam möglich)