Junge Selbsthilfe - mehr als nur ein Stuhlkreis!

Brauchen junge Menschen einen anderen Zugang zur Selbsthilfe und zu persönlichem Engagement? Ja! 

Wie der Name bereits sagt, richtet sich die "Junge Selbsthilfe" vor allem an Menschen im Alter zwischen 18 und 35 Jahren. Wie in den "normalen" Selbsthilfegruppen auch, geht es vor allem um Krankheiten, Süchte, Ängste und besondere Lebenssituationen, aber eben auch um spezielle Themen wie Studium/Ausbildung, Berufseinstieg oder Familiengründung. 

Auf dieser Seite findest du weiterführende Informationen und Links, was in der Vergangenheit und derzeit zum Thema junge Selbsthilfe lief und läuft. 

Klicke auf den folgenden Button "Vielen Dank für das Gespräch!" um vorab zu sehen, was Selbsthilfe überhaupt ist: 

  • Bundesweite Fachgruppe gegründet

    Auf Initiative der NAKOS fand im September ein erstes Online-Treffen von Ansprechpartner*innen der Jungen Selbsthilfe aus neun Bundesländern sowie Mitarbeitenden der NAKOS statt. Ziel war die Gründung einer bundesweiten Fachgruppe zum Thema Junge Selbsthilfe, um einen Einblick in die Arbeit und Projekte der einzelnen Länder zu erhalten und sich deutschlandweit fachlich austauschen zu können.

    Mehr dazu bei NAKOS
  • Blog: Lebensmutig

    Unter dem Titel "Lebensmutig." bloggen junge Autor*innen mit unterschiedlichen Themen wie Depressionen, Krebs oder Muskelerkrankungen über ihre Erfahrungen in Selbsthilfegruppen, ihre Herausforderungen im Leben und ihre ganz persönliche Sicht auf Themen wie Anderssein, Gemeinschaft und Inklusion.

    Monatsthema Januar 2023: Neues Jahr, Neue Herausforderungen

    Zum Lebensmutig-Blog
  • Das Portal für junge Selbsthilfe

    "Schon mal an Selbsthilfegruppen gedacht?" ist die "junge Seite" der NAKOS. 
     
    Sie dient als Schaufenster für junge Selbsthilfe: Auf einer Pinnwand kündigen junge Gruppen Termine an, machen auf Aktionen aufmerksam und suchen Mitstreiter*innen. In der Rubrik "Gruppe des Monats" beschreiben junge Selbsthilfeaktive ihr Engagement.

    Zur Homepage
  • Der Kinospot von Kiss Mittelfranken

    Der Kinospot der Kiss Mittelfranken hat im Jahr 2017 im Nürnberger Cinecitta Premiere gefeiert. Von Anfang an stand der Wunsch einer nachhaltigen Nutzung im Fokus. Inzwischen haben 25 Selbsthilfeunterstützungsstellen Interesse gezeigt, den Kinospot für sich vor Ort zu nutzen. Diese können dadurch Werbung für (junge) Selbsthilfe sowie die eigene Einrichtung machen. 

    Zum Kinospot