Über uns

Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen nähere Informationen zur Arbeit der Selbsthilfekoordination Bayern sowie zum Trägerverein Selbsthilfekontaktstellen Bayern e.V. geben. 

  • Selbsthilfekoordination Bayern

    Die Zahl der Selbsthilfegruppen wird bayernweit auf 11.000 im Sozial- und Gesundheitsbereich geschätzt. Selbsthilfekontaktstellen und weitere Selbsthilfeunterstützungseinrichtungen vernetzen diese lokalen Gruppen und bieten der Selbsthilfe eine Infrastruktur. 

    Hier weiterlesen
  • Selbsthilfekontaktstellen Bayern e. V.

    Ziel des Vereins ist es die Selbsthilfe in Bayern weiterzuentwickeln und die Qualität der Selbsthilfeunterstützung zu sichern, sowie den Selbsthilfegedanken durch gezielte Lobby- und Öffentlichkeitsarbeit zu verbreiten. Mehr über den Verein und die Mitglieder erfahren Sie hier. 

    Hier weiterlesen
  • Zusammenarbeit mit der Fachwelt

    Eine Aufgabe von SeKo Bayern ist es, Mitarbeiter*innen von unterschiedlichsten Gesundheitsberufen über die Angebote der Selbsthilfe in Bayern zu informieren und sie für die Unterstützung von Selbsthilfegruppen in ihren Arbeitsfeldern zu gewinnen. In unterschiedlichsten Projekten und Einzelveranstaltungen werden jährlich interessante Themen rund um die Selbsthilfe gemeinsam auf den Weg gebracht.

    Hier weiterlesen

    Nachrichten

    Oktober 2020

    Einsatzstelle für Bundesfreiwilligendienst

    SeKo ist jetzt anerkannte Einsatzstelle für den Bundesfreiwilligendienst. Voraussichtlich ab März 2021 wird uns erstmals eine Freiwillige im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes unterstützen. Bei ihrem Besuch in der Handgasse lernte Sophia Albrecht, Dipl.-Pädagogin, (PARITÄTISCHER Wohlfahrtsverband Landesverband Bayern e.V. Regionalstelle Unterfranken), Zuständige für den Bundesfreiwilligendienst, die Einsatzstelle persönlich kennen.

    Juli 2019

    Gelungenes Treffen in München

    Holger Kiesel, Beauftragter der Bayerischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung und die Mitarbeiterin der Geschäftsstelle, Christine Biburger, tauschten sich bei einem Treffem mit Renate Mitleger-Lehner, Vorständin SeKo Bayern e.V. und Irena Tezak, stellv. Geschäftsführerin SeKo Bayern über ihre Arbeitsfelder aus.

    Mai 2019

    Selbsthilfe liest – Selbsthilfe diskutiert

    Thomas Zehmeister, Bezirk Mittelfranken und Prof. Dr. Winfried Bausback, Mitglied des Landtages waren ebenfalls zur Aktion nach Nürnberg gekommen.

    Mai 2019

    Pressemeldung zur Aktionswoche "Wir hilft"

    Im Rahmen der Aktionswoche fand in der Nürnberger Fußgängerzone die gemeinsame Veranstaltung der SeKo Bayern, Kiss Mittelfranken und des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes „Selbsthilfe liest – Selbsthilfe diskutiert“ statt. Seko Bayern und der Paritätische Wohlfahrtsverband forden bessere Rahmenbedingungen für die Selbsthilfe. 

    Mai 2019

    Deutscher Apotheken-Award 2019

    Die Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen Schwaben Nord und Allgäu haben mit ihrem Konzept „Selbsthilfefreundliche Apotheke - Selbsthilfefreundliches Schaufenster und Selbsthilfeschulung in Schwaben“ überzeugt.

    März 2019

    Dauerausstellung „DAS KANN SELBSTHILFE“

    Im Rahmen eines Projektes von SeKo Bayern und Aktivbüro der Stadt Würzburg wurde die Ausstellung DAS KANN SELBSTHILFE im vergangenen Jahr auf der Landesgartenschau Würzburg gezeigt.

    März 2019

    Soziale Selbsthilfe darf nicht vergessen werden

    Theresa Keidel und Klaus Grothe-Bortlik stellten der Ehrenamtsbeauftragten Eva Gottstein die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Selbsthilfe dar und regten Maßnahmen zur weiteren Unterstützung an. 

    März 2019

    Selbsthilfeunterstützung in Bayern vorbildlich

    Zu einem Informationsaustausch trafen sich Bayerns Sozialministerin Kerstin Schreyer und Vertreter*innen des Vereins Selbsthilfekontaktstellen Bayern in München. Dabei betonte Staatsministerin Kerstin Schreyer die Bedeutung der Selbsthilfe.