Selbsthilfe und Corona

Aktuelle Informationen zu Beschlüssen der Bayerischen Staatsregierung & Pressemeldungen

Am 22.09.2020 wurde die "Verordnung zur Änderung der Sechsten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung und der Einreise-Quarantäneverordnung" (6.BayIfSMV) bekannt gemacht. Es gab Änderungen in den §§ "13 Gastronomie" und "23 Örtliche Maßnahmen und ergänzende Anordnungen“ in der 6.BayIfSMV und § 2 der EQV.

Hier weiterlesen

Inzidenzwert über 35? Bitte informieren Sie sich über eventuelle Maßnahmen in Ihrer Region. 

21.09.2020
Erreicht die Corona-Inzidenz einer Stadt oder eines Landkreises einen Wert von oder über 35, werden von den örtlichen Behörden eventuell Gegenmaßnahmen beschlossen und es kann zu regionalen Maßnahmen, wie zum Beispiel Kontaktbeschränkungen, kommen.  

Bitte informieren Sie sich daher vor Ort, ob, in welcher Gruppengröße bzw. unter welchen Auflagen Gruppentreffen aktuell möglich sind, oder ob es regionale Einschränkungen gibt.

Wünsche an die bayerische Politik

Update 09.09.2020: Die Ehrenamtsbeauftragte Eva Gottstein, MdL, hat uns ebenfalls auf unsere Wünsche geantwortet. Das Antwortschreiben können Sie hier herunterladen. 

Info: Beim von SeKo Bayern organisierten „Selbsthilfetreffpunkt Bayern“ befassten sich Selbsthilfeaktive und Vertreter*innen von Selbsthilfekontaktstellen mit der Corona-Zeit, die von Selbsthilfeaktiven als besonders schwierig empfunden wurde. Gemeinsam wurden Wünsche an die Politik formuliert, die von SeKo weitergegeben wurden. 

Als Reaktion darauf wird sich Manfred Ländner, CSU, stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für Kommunale Fragen, Innere Sicherheit und Sport, zu einem Gespräch im September mit Seko Bayern treffen. Auch Frau Kerstin Celina, Bündnis 90/ Die Grünen, MdL und Sprecherin für Sozialpolitik, psychische Gesundheit und Inklusion wird sich mit weiteren Bezirksräte*innen persönlich mit SeKo zu den einzelnen Wünschen an die Politik austauschen.

Hier weiterlesen

Universitätsklinikum Würzburg: Corona Health App 

27.07.2020 Forschung zu den Auswirkungen auf psychische und körperlich Gesundheit durch die COVID-19 Pandemie: Die Universität Würzburg hat in Zusammenarbeit mit dem Klinikum eine CORONA-HEALTH-App entwickelt. Die Studien dienen zur Evaluation der Auswirkungen der COVID-19 Pandemie auf die psychische und körperliche Gesundheit. Die Erkenntnisse sollen den Verbesserungsbedarf in bestehenden Gesundheitssystemen und individuellen Bewältigungskompetenzen erkennbar machen und diesen als Grundlage für Empfehlungen zur Verminderung negativer Auswirkungen, die durch die Pandemie selbst, sowie durch Maßnahmen zu deren Eindämmung, entstehen.

Mit den Daten der CORONA HEALTH-App möchten die Forscherinnen und Forscher einer möglichen Covid-19 begleitenden „zweiten Pandemie von Symptomen psychischer Störungen“ für Deutschland und im Ausland nachgehen, Risikofaktoren identifizieren und verbreitete Bewältigungsstrategien erheben. Gleiches gilt für mögliche körperliche Beschwerden. 

Weitere Information zum Forschungsvorhaben und zur App finden Sie auf der Homepage: https://www.corona-health.net/ 

Selbsthilfe auf Raumsuche

Erfreulicherweise sind Gruppentreffen inzwischen wieder möglich, allerdings haben viele Selbsthilfegruppen Schwierigkeiten geeignete Räume für Treffen zu finden. Bei unseren virtuellen Selbsthilfetreffpunkten und durch einige bayersichen Selbsthilfekontaktstellen, haben wir erfahren, dass viele Selbsthilfegruppen keine geeigneten Räume für Ihre Gruppentreffen finden können. Aufgrund der Hygienebestimmungen haben Gruppen in ihren bisher genutzten Räumen, oft nicht ausreichend Platz um ein Gruppentreffen stattfinden zu lassen. 

Hier weiterlesen

Barrierefreie Informationen zum Coronavirus 

Auf der Homepage und dem Youtube-Kanal des Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege finden Sie viele aktuelle Informationen zum Coronavirus in Gebärdensprache. 

Eine Sammlung zu Links für hilfreichen Informationsangebote und Nachrichten zum Coronavirus in Einfacher und Leichter Sprache sowie in Gebärdensprache finden Sie auf der Homepage der Aktion Mensch

Auf der Seite des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband e. V. finden Sie nützliche Informationen und Hinweise zum Coronavirus speziell für blinde und sehbehinderte Menschen.